Menü

SMARTES LED-BELEUCHTUNGSSYSTEM SOLL RESSOURCEN SPAREN

Bönen, 14. April 2021 // Becker Stahl-Service setzt auf smarte LED-Beleuchtungstechnik, um den eigenen Stromverbrauch und CO2-Emissionen zu reduzieren.

  • Erste Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen umgesetzt
  • Smartes Beleuchtungskonzept wird in den nächsten Monaten auf weitere Hallen ausgeweitet
  • Pro Halle wird so in etwa der durchschnittliche Stromverbrauch von zwei Einfamilienhäusern eingespart

Becker Stahl-Service kann seit einigen Jahren eine Umweltzertifizierung vorweisen. Dies erweist sich nun erneut als Vorteil, da wir dadurch bereits detailliert wissen, wo wir wie viel CO2 ausstoßen. Die Analyse der Daten hat gezeigt, dass unser Stromverbrauch für den größten Teil unserer CO2-Emissionen verantwortlich ist. Um diesen zu reduzieren, wurde ein neues Beleuchtungskonzept für die Produktions- und Lagerhallen erarbeitet.

Die Umstellung auf eine smarte LED-Beleuchtung bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der bisherigen Installation. LED-Lampen zeichnen sich durch eine längere Lebensdauer aus und verbrauchen deutlich weniger Energie als herkömmliche Lampen. Dieser Effekt wird durch das hier genutzte intelligente Lichtmanagementsystem verstärkt, das die Beleuchtungsstärke tageslichtabhängig reguliert. Auf diese Weise kann eine konstante Beleuchtungsstärke am Arbeitsplatz gewährleistet werden. Des Weiteren ermöglicht das System verschiedene Arbeitsbereiche unterschiedlich stark zu beleuchten, um auch unseren höchsten Ansprüchen an die Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen gerecht zu werden. 

Die neue LED-Beleuchtung wurde bereits in drei Hallen installiert und das Feedback der dort Beschäftigten ist durchweg positiv. In den kommenden Monaten wird das moderne Beleuchtungskonzept deshalb nach und nach auf die weiteren Produktions- und Lagerhallen ausgeweitet.